Unsere Erreichbarkeit

Sei unser Gott, der alle Welt in seiner Liebe leitet,

halt deine Hand so wie ein Zelt hoch über uns gebreitet.


Sei nah in allem, was geschieht und tief in allen Dingen,

sei unser Gott, der alles sieht und hör, was wir dir singen.


Sei überall, wo Menschen sind, wo immer Menschen träumen,

so leise wie ein sanfter Wind der umgeht in den Bäumen.


Sei unser Gott, der mit uns zieht mit seinem großen Segen,

sei unser Leben, unser Lied, ein Licht auf allen Wegen.


(Lothar Zenetti)







Erreichbarkeit


Katholische Kirche auf Sylt
Pfarrei St. Christophorus
kath.pfarrei.sylt@gmail.com

Elisabethstr. 23 
25980 Sylt/ Westerland
Telefon (0 46 51) 2 26 83
Fax (04651) 2 13 21

Öffnungszeiten des Pfarramtes
Montag, Dienstag und Donnerstag, 9 bis 12 Uhr


Pfarramt - Sekretariat 
Beate Lüngen | Tel. 04651/2 26 83
kath.pfarrei.sylt@gmail.com

Inselpastoral 
Sr. Francisca Brunsen
sr.francisca-ssps@gmail.com

Gemeindereferent
Norbert Wieh | 0171/2 19 39 09
norbert@wieh.net

Kirchengemeinderat
stellv. Vorsitzende: Regina Kirsten | Tel. 04651/2 99 38 77
Erika Redlin | Tel. 04651/2 24 87

Säkularinstitut St. Bonifatius
Käpt’n-Christiansen-Str. 10
25980 Westerland
Tel. 0 46 51/2 29 59


Steyler Missionarinnen (SSpS)
Haus Raphael
Hafenstr. 11
25992 List
Tel. 0 46 51/9 36 98 57









Pfarramtliche Mitteilung 


Zum 1. Dezember 2015 wurde Pfarrer Oliver Meik aus Husum von Erzbischof Dr. Stefan Heße zu unserem Pfarradministrator ernannt.








Die ERSTKOMMUNION-VORBEREITUNG für alle Kinder, die nächstes Jahr im April das erste Mal zum Tisch des Herrn gehen, beginnt bald. In der Regel sind die Kinder in der 3. Klasse oder älter.
Die erste Erstkommunion-Stunde ist am Dienstag, dem 6. September 2016 um 16 Uhr im Gemeindehaus.
Wir bitten um Anmeldung im Pfarrbüro zu den bekannten Öffnungszeiten!






Organisten zur Aushilfe gesucht!
Wenn Sie uns mit Ihrem Orgelspiel erfreuen und unterstützen möchten, melden Sie sich gerne im Pfarrbüro.

Gottesdienste und Termine

Gottesdienste und Termine in St. Christophorus
Elisabethstraße 23, 25980 Sylt/Westerland


 


Freitag, 26. August 2016 
15.00 Uhr Hl. Messe

Samstag, 27. August 2016 / Hl. Monika
19.00 Uhr Vorabendmesse 

Sonntag, 28. August 2016 / 22. Sonntag im Jahreskreis / Hl. Augustinus
09.45 Uhr Beichte
10.30 Uhr Hochamt mit Gedenken an † Frau Luzie Zuschneid

Dienstag, 30. August 2016 / Hl. Heribert v. Köln
17.15 Uhr Beichte
18.00 Uhr Hl. Messe für † Peter Böhm
15.00 Uhr Religionsunterricht für die Grundschüler im Gemeindehaus
16.00 Uhr Religionsunterricht ab der 4. Klasse im Gemeindehaus

Mittwoch, 31. August 2016 / Hl. Paulisnus v. Trier
17.30 Uhr Rosenkranz
18.00 Uhr Hl. Messe

Donnerstag, 1. September 2016 
18.00 Uhr Hl. Messe
20.00 Uhr Abendgebet am Meer, Treffpunkt vor der Kirche

Freitag, 2. September 2016 / Herz-Jesu-Freitag
15.00 Uhr Hl. Messe
20.00 Uhr Kabarettabend "Bei der Großmutter liegt der Wolf im Bett..." im Gemeindehaus

Samstag, 3. September 2016 / Herz-Mariä-Samstag / Hl. Gregor der Große, Papst
19.00 Uhr Vorabendmesse

Sonntag, 4. September 2016 / 23. Sonntag im Jahreskreis
09.45 Uhr Beichte
10.30 Uhr Hochamt mit Taufe von Teresa Sonntag






Jeden Sonntag nach dem 10.30 Uhr-Hochamt:
Kirchencafé  und Weltladenkiosk

im Gemeindehaus




Ab sofort sind Christophorus-Plaketten erhältlich:
für das Auto: 5,- €
für das Fahrrad: 4,- €



Gottesdienste Filialkirche St. Raphael/List
Hafenstraße 11, 25992 List auf Sylt




Samstag, 27. August 2016
17.00 Uhr Vorabendmesse

Samstag, 3. September 2016
17.00 Uhr Vorabendmesse




Jeden Montag Eucharistische Anbetung 17.00 - 18.00 Uhr

...montags bis freitags: 

                    ZEHN nach ZEHN - fünf Minuten für Gott...

Nach Absprache stehen die Steyler Missionarinnen zu einem Gespräch bereit.








Gottesdienste Haus Bonifatius - Hauskapelle

Käpt’n-Christiansen-Straße 10, 25980 Sylt/Westerland



 


Mittagsgebet: Montag - Samstag 12.00 Uhr
Eucharistische Anbetung: Montag 17.30 – 18.00 Uhr

Abendgebet (Vesper): Montag und Freitag 18.00 Uhr 



Sommerangebote

Abendgebet am Meer


AM WEITEN MEER
SIEHT MAN MANCHMAL MEHR
DIE LUFT IST KLAR
DER ATEM WIRD REIN
SUCHE, WAS WAHR
LASS ES HEREIN
NIMM DIR ZEIT FÜRS GEBET
UND GEH BERUHIGT ZU BETT



Abendgebet am Meer mit Sr. Francisca oder Gemeindereferent Norbert Wieh
jeden Donnerstag 
im August um 20 Uhr
Treffpunkt an der Pfarrkirche St. Christophorus, Westerland







zehn nach zehn
5 Minuten für Gott




Montag bis Freitag im August
in St. Raphael, List, Hafenstraße 11
mit den Steyler Schwestern





KABARETTABEND

"Bei der Großmutter liegt der Wolf im Bett"

ein musik-literarischer Spaß für alle

mit Berthold Possemeyer und Till Krabbe

am 2. September 2016 um 20.00 Uhr
im Gemeindehaus, Elisabethstraße 23, Westerland
Eintritt für die Kirchenmusik in St. Christophorus: 15,- €


Beide Künstler, seit vielen Jahren Gäste und Fans unserer Insel und einem kundigen Westerländer Publikum durch ihre Auftritte im Gemeindehaus von St. Christophorus bekannt, sind Professoren an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/Main. Berthold Possemeyer ist dort Professor für Gesang und Till Krabbe Professor für Szene.

Die Mischung macht es eben! In ihrem Märchenwald erwartet Sie ein ungewöhnliches und höchst fröhliches Stelldichein. Hier treffen die Brüder Grimm auf Heinz Erhardt, Franz Schubert, Erich Kästner, Engelbert Humperdinck, Friedrich Hollaender und weitere Gäste.

Ein Cross-Over Programm voller Tempo, Witz und Poesie.

Orgel - - - Gedicht

IMPROVISATION          MEDITATION

Am Montag, dem 22. August fand in St. Christophorus um 19 Uhr ein meditativer Abend mit Orgelmusik und Kurzbetrachtungen zu Gedichten statt.
Etwa 120 Besucher lauschten Pfarrer Peter Scheiwe, der aus dem jüngst veröffentlichten Buch von Pfarrer i. R. Albert Sprock aus Kiel vorlas. Pfarrer Sprock selbst - einmal wieder zu Besuch auf der Insel, seiner alten Heimat - brachte Kurzbetrachtungen zu seinen Gedichten dar. Musikalisch wurde der Abend von Prof. Dr. Wolfgang Bretschneider aus Bonn an der Orgel gestaltet. 
Im Anschluss fand noch ein gemütliches Beisammensein im Gemeindehaus statt, wo die Möglichkeit bestand, mit den Akteuren ins Gespräch zu kommen.
Der Erlös des Konzertes in Höhe von 327,50 € wurde an den Sylter Hospizverein gespendet.



Konzert am 12. August 2016

"Ave Maria"

Der anhaltend starke Beifall erklatschte sich Zugabe um Zugabe, so am Freitag Abend zum Ende des Lieder-, Sprech- und Orgelkonzertes in unserer Pfarrkirche St. Christophorus. Und die ca. 300 Besucher bewiesen einmal mehr, dass Gäste und Insulaner gleichermaßen das (Kirchen-) musikalische Angebot v. a. während der Saison stark nachfragen und annehmen.
"Die Stücke, die wir hören werden, mögen uns Mut und Zuversicht für unser Leben geben", sagte Pfr. Armin Weyers, der derzeitige Gastpriester und Vakanzvertreter aus dem bayrischen Landshut. Er bekräftigte seinen Wunsch mit einem Zitat des Philosophen Friedrich Nietzsche, dass nämlich "ohne die Musik unser Leben ein Irrsinn sei".
Was sodann unter dem Titel (Ave Maria) folgte, waren wohl ausgesuchte und programmatisch fein aufeinander abgestimmte Lied-, und Orgelbeiträge. Kirsten und Julian Redlin brachten, an der Orgel begleitet von Prof. Dr. Wolfgang Bretschneider, Lieder wie Paul Gerhardts "Geh aus mein Herz und suche Freud" oder das von Johann Sebastian Bach musikalisch unterlegte " Dir, Jehova will ich singen" zu Gehör. Aber auch das volkstümliche "Der Mond ist aufgegangen" von Mathias Claudius fehlte nicht. Hinzu gesellten sich schließlich noch einige Spirituals ("Ol man river"). Das alles mit einem sorgsam artikulierenden, stimmlich äußerst beeindruckenden Gesang. Alternierend zu den gesanglichen Darbietungen: Ein meisterliches, variantenreiches Spiel an der Orgel durch Wolfgang Bretschneider. Der langjährig an Hochschulen im Rheinland lehrende Theologe und Kirchenmusiker brillierte mit Stücken von Bach, Händel oder Gershwin - und schließlich sogar mit einem feurigen Bolèro. Mit Martin Luthers "Verleih uns Frieden gnädiglich", Beifall, Blumen und Präsenten klang ein in vielerlei Hinsicht bewegender Abend aus.



Patronatsfest

Patronatsfest St. Christophorus am 24. Juli 2016


Vom heiligen Christophorus ist uns überliefert, dass er das Christuskind mit der Weltkugel von einem Ufer zum anderen trug.
Heute braucht sich niemand durch das Wasser tragen lassen, um nach Sylt zu gelangen. Die meisten Menschen fahren über den Hindenburgdamm mit dem Zug oder mit dem Auto.

Unser Patronatsfest begann am Sonntag um
10.30 Uhr mit einem Festhochamt.









Danach hatte man Gelegenheit, die Fahrzeuge segnen zu lassen.






Im Gemeindezentrum fand nicht nur, wie immer, das Kirchencafè statt, sondern man konnte auch leckere Waffeln












oder Grillwürstchen erwerben, um den Mittagshunger zu stillen.






Außerdem bot der Bastelkreis diverse
Geschenke zum Kauf an, Christophorus-Plaketten für das Auto oder das Fahrrad konnten erworben werden und der Bücherflohmarkt lud zum Stöbern ein.


Ganz neu war im Sortiment: "Sylter Fugen-Mus" (eine Beeren-Mischung), das es bestimmt auch nach dem Patronatsfest zeitweise wieder geben wird.






Am Abend fand um 19.00 Uhr ein Konzert in unserer Pfarrkirche statt:
- echo - Sechs Herren für ein "Halleluja" 

Wir wollten nicht nur feiern, sondern auch Gutes tun. Den gesamten Erlös dieses Festes spenden wir für Gakoma; das ist ein Gebiet in der Grenzregion von Ruanda und dem Kongo
Hier sind Frauen des Institutes St. Bonifatius aktiv in der Seelsorge, besonders in der AIDS-Prävention tätig.

Sternsingerausflug

Am Sonntag, dem 5. Juni 2016 durften unsere Sternsinger als Dankeschön für ihren Einsatz einen Ausflug nach Husum machen.





Mit ca. 1/2 Stunde Verspätung ging es in Westerland los. Nachdem wir flotten Schrittes vom Bahnhof zur Husumer St. Knud-Kirche wanderten, schlichen wir uns leise in den bereits laufenden Gottesdienst. Zur Freude aller stand u. a. Kaplan Lawson am Altar - jemand, den wir kennen!
Nach der Hl. Messe wurden wir von fleißigen Frauen der Husumer Kirchengemeinde beköstigt und konnten uns schon mal gegenseitig beschnuppern. 



Im Anschluß hatte Gemeindereferent Christoph Mainka eine Stadtführung für uns organisiert. So lernten wir also außer den Sternsingern auch noch die Innenstadt und das Hafengebiet von Husum kennen. 










Bei sommerlichen Temperaturen wurde sowohl der Tine-Brunnen als auch kurze Zeit später das von Kaplan Lawson spendierte Eis gerne als Erfrischung angenommen.
Nach dem großen Rundgang saßen alle Kinder erstaunlich ruhig um den großen Tisch und tauschten Sternsinger-Erfahrungen aus, bis der Kuchen serviert wurde. Die anschließende Zeit bis zur Abfahrt des Zuges nutzten die Kinder zum Spielen und Toben.
Und mit ca. 1/2 Stunde Verspätung kamen wir dann auch wieder gegen Abend mit neuen Eindrücken von einem schönen Ausflug nach Westerland zurück. Demnächst werden wir dann mal Besuch aus Husum bekommen....



Kleines Fotoalbum

Grillfest der Kinderkirche




Am Sonntag, dem 17. Juli feierten wir nach der Sonntagsmesse zusammen mit den Kinderkirchen-Kindern und deren Eltern ein fröhliches Grillfest.












Dank der Gastfreundlichkeit von Haus Bonifatius mussten wir nicht im Regen sitzen, sondern durften die Räume des Säkularinstitutes nutzen.












Auch die fleißigen "Griller" Marcel Albrecht und Jürgen Kamp blieben trocken.









Lecker...










Die Hau-den-Zuckerwürfel-Maschine brachte zusätzlichen Spaß!










Fronleichnam






So fing alles an... mit Nieselregen.


  







Die Bläser unserer evangelischen Schwestergemeinde St. Nicolai stimmten die Gemeinde auf das Festhochamt ein.
















Pfarrer Weyers aus Landshut feierte mit unserer Gemeinde das Festhochamt - hier mit Messdienern und Kindern beim Vater unser.












Diese beiden jungen Damen gingen mutig nach Vorne und schmückten den Platz vor dem Altar mit Blütenblättern.










Vom Kirchweihfest am 30. April 2016 sind leider alle Fotos verschwommen, weil die Anwesenden so temperamentvoll getanzt haben...


Unsere Osterkerze 2016




Unsere Gemeinde stellt sich vor

KIRCHENCAFÈ

Fast jeden Sonntag nach dem Hochamt hat für Sie unser Kirchencafè zwischen 11.30 und 12.30 Uhr geöffnet. Dort können Sie bei einem fair gehandelten Kaffee oder Tee miteinander ins Gespräch kommen. Helfer/innen sind willkommen!
Ansprechpartnerin: Franziska Olsson, Tel. 0162/168 98 19


WELTLADENKIOSK

Jeden Sonntag nach dem Hochamt hat für Sie von 11.45 bis 12.30 Uhr der Weltladenkiosk geöffnet, wo  Sie eine Auswahl fair gehandelter Produkte erwerben können.
Ansprechpartnerin: Barbara Petzel, Tel. 99 58 11






KINDERKIRCHE

Zu Beginn der Sonntagsmesse um 10.30 Uhr versammeln sich die Kinder im Gemeindehaus im 1. OG, um dort auf ihre Art Gottesdienst zu halten. Zur Gabenbereitung kommen alle dann wieder in die Kirche und feiern die Sonntagsmesse gemeinsam mit den Erwachsenen zu Ende. Die Termine stehen hier im Blog, auf dem Wochenzettel oder an den Aushängen.
Ansprechpartnerin: Barbara Albrecht, Tel. 835 85 14






KATH.  RELIGIONSUNTERRICHT

Jeden Dienstag (außer in den Ferien) findet um 15 Uhr der katholische Religionsunterricht für alle Schulkinder im Gemeindehaus statt.
Ansprechpartnerin: Christel Glöckner, Tel. 0177/7531143



MESSDIENERSTUNDE

Alle Kinder, die bereits die Kommunion empfangen haben, dürfen bei der Feier der Liturgie dem Priester am Altar assistieren. Dafür findet einmal im Monat die Ministrantenstunde statt. Termine stehen hier im Blog, auf dem Wochenzettel oder an den Aushängen.
Ansprechpartnerin: Barbara Albrecht, Tel. 835 85 14


ERSTKOMMUNIONUNTERRICHT

Alle Kinder ab der 3. Klasse, die im folgenden Jahr das erste Mal zum Tisch des Herrn gehen, treffen sich ab September jeden Dienstag um 16 Uhr im Gemeindehaus zur Erstkommunionvorbereitung.
Ansprechpartnerin: Regina Kirsten, Tel. 299 38 77


FIRMUNTERRICHT

In jedem ungeraden Jahr spendet der Weihbischof in St. Christophorus die Firmung. Die Vorbereitung beginnt im geraden Jahr davor nach den Herbstferien.
Ansprechpartnerin: Barbara Petzel, Tel. 99 58 11


DER BASTELKREIS

Unter dem Thema „Mitmachen, Mitgestalten“ wird jeden Mittwoch ab 16 Uhr fröhlich gebastelt.
Ansprechpartnerinnen: Sr. Maria Mitis, Tel. 936 98 57 und Erika Redlin, Tel. 224 87


CARITAS-BESUCHSDIENST

Der Caritaskreis besucht vor allem die Patienten im Krankenhaus und die Geburtstagskinder. An jedem 2. Freitag im Monat treffen sich die Helfer/innen im Gemeindehaus, um die Dienste für den kommenden Monat einzuteilen.
Helfer/innen dringend gesucht!
Ansprechpartnerin: Brigitte Czichos, Tel. 53 93




CAFÉ INTERNATIONAL

Am 3. Freitag im Monat treffen sich Jung und Alt jeder Nation nach der 15-Uhr Messe im Gemeindesaal, um sich auszutauschen, Gemeinschaft zu erleben und Neues aus Kirche, Gesellschaft und Kultur zu erfahren.
Ansprechpartnerin: Erika Redlin, Tel. 224 87


FLOHMARKT

Mehrmals im Jahr gibt es unseren vielbeachteten Flohmarkt, dessen Erlös pfarrlichen Projekten zugute kommt. Termine erfahren Sie hier im Blog, auf dem Wochenzettel und an den Aushängen vor der Kirche.
Ansprechpartnerin: Erika Redlin, Tel. 224 87

ZEHN NACH ZEHN

5 Minuten für Gott in St. Raphael, List
MO, DI, MI und FR im Juni, Juli und August
Ansprechpartnerin: Sr. Francisca, Tel. 936 98 57


GEBET AM MEER

Jeweils donnerstags im Juni und Juli um 21 Uhr und im August um 20 Uhr ab St. Christophorus.
Ansprechpartnerin: Sr. Francisca, Tel. 936 98 57

STERNSINGER

Am Sonntag um den 6. Januar gehen die Kinder mit Betreuung von Haus zu Haus, um den Dreikönigssegen über die Haustüren zu schreiben, Freude zu bringen und durch das Sammeln von Geld Freude weiterzugeben. Die Kinder werden darauf vorbereitet und üben Lieder und Texte ein.
Wer die Sternsinger mit dem Segen zuhause empfangen möchte, melde sich bitte rechtzeitig im Pfarrbüro an.
Ansprechpartnerin: Regina Kirsten, Tel. 299 38 77


GAKOMA - AKTION

Gakoma ist ein Gebiet in der Grenzregion von Ruanda/Kongo. Hier sind Frauen des Institutes St. Bonifatius in der Seelsorge, AIDS-Prävention, Betreuung von AIDS-Waisen und psychologischer Hilfe nach dem Genozid in den 90er Jahren tätig. Der Reinerlös unseres Patronatsfestes Ende Juli geht in dieses Projekt.
Ansprechpartnerin: Erika Redlin, Tel. 224 87


KONZERTE siehe Aushang bzw. Wochenzettel



SYLTER TAFEL

Jeden Donnerstag 14:00 – 16.00 Uhr im Gemeindehaus
Ansprechpartnerin: Dörte Lindner-Schmidt, Tel. 20 19 30 oder 0160/95 63 40 05



St. Christophorus auf Sylt - Jüngste Pfarrchronik

Sternsingerausflug
Am Sonntag, dem 5. Juni 2016 durften unsere Sternsinger als Dankeschön für ihren Einsatz einen Ausflug nach Husum machen. Nach der Hl. Messe in St. Knud wurden wir von fleißigen Frauen der Husumer Kirchengemeinde beköstigt und konnten uns schon mal gegenseitig beschnuppern. Im Anschluß hatte Gemeindereferent Christoph Mainka eine Stadtführung für uns organisiert. So lernten wir also außer den Sternsingern auch noch die Innenstadt und das Hafengebiet von Husum kennen.  
Bei sommerlichen Temperaturen wurde sowohl der Tine-Brunnen als auch kurze Zeit später das von Kaplan Lawson spendierte Eis gerne als Erfrischung angenommen.
Nach dem großen Rundgang saßen alle Kinder erstaunlich ruhig um den großen Tisch und tauschten Sternsinger-Erfahrungen aus, bis der Kuchen serviert wurde. Die anschließende Zeit bis zur Abfahrt des Zuges nutzten die Kinder zum Spielen und Toben.
Und mit ca. 1/2 Stunde Verspätung kamen wir dann auch wieder gegen Abend mit neuen Eindrücken von einem schönen Ausflug nach Westerland zurück.


Matinee
Am Sonntag, dem 29. Mai durfte unsere Gemeinde den Jugendchor Liebfrauen aus Altenbochum unter der Leitung von Kirchenmusiker Johannes Keller begrüßen. Der Chor gestaltete das Hochamt mit geistlichen Liedern, das von Kaplan Roland Keiss aus Ahrensburg zelebriert wurde. Nachdem die Gläubigen die berührenden Worte der Predigt spontan mit Applaus beantworteten, wartete nach der Hl. Messe ein weiterer Ohrenschmaus. Die Gottesdienstbesucher hatten noch für ca. eine halben Stunde die Gelegenheit bei einer Matinee dem Gesang des Jugendchores und dem Klavier- und Orgelspiel von Johannes Keller zu lauschen.
Wir danken sowohl dem Jugendchor Liebfrauen mit ihrem Leiter Johannes Keller, als auch Kaplan Keiss für diesen besonderen Sonntagsgottesdienst.


Fronleichnam
Am Donnerstag, dem 26. Mai beging unsere Gemeinde das Fronleichnamsfest. Aufgrund des regnerischen Wetters konnten wir leider den Gottesdienst nicht in der Musikmuschel am Strand feiern und auch die geplante Prozession durch die Innenstadt musste ausfallen. Die für die Prozession engagierten Bläser aus unserer evangelischen Schwestergemeinde St. Nicolai stimmten die Gottesdienstbesucher musikalisch bis zum Beginn ein. Pfr. Weyers aus Landshut zelebrierte das Festhochamt dann im Trockenen in unserer Pfarrkirche St. Christophorus, begleitet vom Organisten Prof. Possemeyer aus Freiburg. Priester, Diakon und Messdiener hielten mit dem Allerheiligsten eine kleine Prozession mit drei Impulsen an kurzen Stationen durch die Pfarrkirche. 
Am Tag nach Fronleichnam schien die Sonne, als hätte es nie Regen gegeben.


Marienwallfahrt
Am Freitag, dem 13. Mai machten sich das erste Mal in diesem Jahr Gläubige unserer Gemeinde zu Fuß, mit dem Rad oder dem Boni-Bus auf den Pilgerweg nach List. Die gemeinsame Hl. Messe bildete den Abschluss der Wallfahrt.


Kirchweihfest
Am Samstag, dem 30. April feierten wir den 16. Jahrestag der Kirchweihe von St. Christophorus. Nach dem gemeinsamen Festamt um 19 Uhr waren alle zum Tanz in den Mai ins Gemeindehaus eingeladen. Für Stimmung sorgten DJ Jali und der Tanzkreis mit Erika Jessen.


Weißer Sonntag/Erstkommunion

Am 3. April empfingen das erste Mal die Hl. Kommunion: Emely Arlt, Mathilda Böwingloh, Jan Jakob Krwaczynski, Hanna Louisa Liestemann, Antoni Mandic, Tom Randt und Anna Zajczyk. Pfarrer Meik aus Husum feierte mit unserer Gemeinde den Gottesdienst, begleitet vom Organisten Johannes Keller aus Bochum. Herzlichen Dank Ihnen beiden für dieses festliche Hochamt!

















Karwoche/Ostertage

Während der Kar- und Ostertage begleiteten unsere Gemeinde Kaplan Lawson, unser Pfarradministrator Pfarrer Meik und Pfarrer Ratajski, der schon oft über die Ostertage bei uns war.
Am Gründonnerstag tat es Kaplan Lawson Jesus gleich und gab im Rahmen der Feier des letzten Abendmahles den Gläubigen die Gelegenheit zur Fußwaschung.
Am Karfreitag durften um 10 Uhr die Kinder Jesu Kreuzweg nachgehen und nachmittags waren alle zur Liturgie vom Leiden und Sterben Jesu mit anschließender Anbetung eingeladen.
Zur Osternacht füllte sich die Kirche mit Gläubigen und als die Lichter angingen, war die Osterfreude allgegenwärtig. Im Anschluss fand wieder die Agape im Gemeindehaus statt, mit Ostereiern, Brot und Wein.

An den beiden Ostertagen Sonntag und Montag waren die feierlichen Gottesdienste sehr gut besucht und am Ostermontag durften sich alle Kinder, nach einer kleinen Einführung, auf den Weg machen. Der kleine Emmausgang führte zum Haus Bonifatius, wo die Kinder im Garten bunte Ostereier versteckt fanden. Vielleicht fand der ein oder andere in diesen Tagen auch Gott für sich wieder neu.
Danke an alle Priester und Organisten, die die Kar- und Osterzeit mit uns waren und ein Vergelt's Gott an alle, die mitgeholfen haben, dass wir diese Zeit so würdig und schön begehen konnten!




Palmsonntag


Bereits am Donnerstag, dem 17. März trafen sich Kinder unserer Kirchengemeinde mit ihren Eltern zum Palmstockbasteln. Am 20. März eröffnete Kaplan Lawson aus Husum auf dem Kirchhof den Gottesdienst und zog mit der Gemeinde und den Kindern mit den schön geschmückten Palmstöcken in die Kirche ein. Die Karwoche kann beginnen.



Fastenessen
Neu denken! Veränderung wagen.Unter diesem Motto stand die Fastenaktion, mit der MISEREOR auf die massiven Auswirkungen des weltweiten Klimawandels vor allem für die Menschen in den Ländern des Südens aufmerksam machen wollte. Mit dem Fastenessen am Sonntag, dem 13. März nach dem Hochamt zeigten wir Solidarität mit allen Bedürftigen in Afrika, Asien und Lateinamerika. Dieses Jahr wurde das Fastenessen gespendet von Hotel Roth/Herrn Hajo Feikes. Wir danken Ihnen sehr, dass Sie auf diese Art helfen. Und wir hatten ein schönes, gemeinsames MISEREOR-Fastenessen!



Weltgebetstag der Frauen



Zum ökumenischen Gottesdienst am 4. März um 19 Uhr in unserer Pfarrkirche St. Christophorus waren Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder eingeladen.
Im Anschluss fand ein gemütliches Beisammensein im Gemeindehaus mit landestypischen Speisen statt.




Weltgebetstag der Kinder
Am Sonntag, dem 28. Februar feierten wir gemeinsam mit Kindern und deren Eltern aus den evangelischen Nachbargemeinden einen Familiengottesdienst zum Weltgebetstag der Kinder. Das Kinderkirchen-Team hatte den Gottesdienst liebevoll vorbereitet und brachte allen das Land Kuba, in welchem dieses Jahr der Weltgebetstag vorbereitet wurde, näher. 
Die Kinder durften erschnuppern, wie es auf Kuba riecht, erfahren, welche Nahrungsmittel dort zur Verfügung stehen und vergleichen, wie viele Lebensmittel wir haben, welche vielleicht gar nicht immer lebensnotwendig sind.
Als Zeichen der Gemeinschaft und Verbundenheit mit allen Christen auf der Welt schrieben die Kinder ihre Namen auf ein vorbereitetes Jesus-Plakat.





Der Kinderchor der Keitumer Kirchengemeinde bereicherte mit Gitarre und Gesang die Hl. Messe. 




Zum Abschluss durften alle Kinder noch einmal nach vorne kommen und sich von Pfr. Bollweg, welcher unsere Gemeinde zu der Zeit begleitete, einen persönlichen Segen abholen.




Im Anschluss an den Gottesdienst versammelten sich Kinder, Eltern und alle, die die Hl. Messe mitgestaltet hatten im Gemeindehaus zu einem fröhlichen Mittagessen und regem Austausch. Gegen 13.30 Uhr gingen wir noch einmal kurz in die Kirche für ein gemeinsames Schlusslied und Pastorin Zingel aus Keitum dankte in einem Abschlussgebet für den harmonischen Sonntag Vormittag.




Flohmarkt
Am Samstag, dem 20. Februar fand wieder unser beliebter Flohmarkt im Gemeindehaus statt. Nach anstrengenden Einkäufen konnten sich Besucher und Aussteller bei Grünkohlsuppe nach Hausfrauen Art oder Kaffee und Kuchen stärken.
150,- € des Flohmarkterlöses spendete unsere Gemeinde an die Babystube "Robin Hood" beim Haus Bonifatius.



Messdienerausflug 



Ebenfalls am Samstag, dem 20. Februar durften die Messdiener als Dankeschön für Ihre Mitarbeit in der Gemeinde einen Ausflug zur Arche Wattenmeer in Hörnum machen. Mit großer Begeisterung erkundeten die   Kinder den Ausstellungsraum und beendeten den Ausflug mit einer Brotzeit.

Winterfest 7. Februar 2016
Alle Jahre wieder feiert die katholische Kirchengemeinde ihr Winterfest.
Das Fest begann mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche, anschließend versammelten sich die Gläubigen im Gemeindesaal zum gemütlichen Beisammensein.
Engagierte Frauen der Pfarrei hatten Stunden vorher Stühle und Tische gerückt, sowie für Deko und Getränke gesorgt. Die stellvertretende Vorsitzende des KGR, Regina Kirsten, begrüßte alle Gäste. Ein besonders "Herzliches Willkommen" richtete sie an Pfarrer Oliver Meik aus Husum, der nach dem Weggang von Pfarrer Dr. Hoppe als Pfarradministrator für unsere Pfarrei zuständig ist. Pfarrer Meik stellte in einer kurzen Ansprache sein Aufgabengebiet vor.
Bevor das üppige Mitbring-Büffet eröffnet wurde, segnete der Pfarrer die Speisen und im Kanon sangen alle gemeinsam das Tischgebet. 
Schnell kamen Jung und Alt bei wechselnder Tischgesellschaft ins Gespräch, manche Anekdote wurde erzählt.
Fröhlich und gut gelaunt gingen ca. 2 Stunden später alle nach Hause.


Abbau von Krippe und Tannenbaum am 3. Februar 2016
Wir verabschieden uns von der Weihnachtszeit.


Übernachtung der Erstkommunionkinder in List 22./23. Januar 2016
Am Freitag, dem 22. Januar wurden alle Erstkommunionkinder von ihren Eltern in den Räumen unserer Filialkirche St. Raphael in List für eine Übernachtungsaktion abgegeben. 
Die Steyler Missionarinnen stellten uns ihre Küche zur Verfügung und so wurde auf engem Raum mit 6 Kindern und 3 Erwachsenen geknetet, geschnippelt und gerührt, dass leckere Pizza auf den Tisch kam. Zwischendurch war auch noch Zeit, um gemeinsam zu Singen.
Nach dem Essen begaben wir uns nach draußen auf eine Nachtwanderung.
Danach war Schlafen angesagt und nach einem letzten Platztausch war pünktlich um 22 Uhr Ruhe.
Am nächsten Morgen waren ab 7.30 Uhr alle frisch zum Aufstehen. Nachdem es geschneit hatte, mussten wir unbedingt gleich nach dem Frühstück nach draußen und Schneekugeln rollen, Höhlen für kleine Tiere bauen und einmal kurz trotz anfänglichen Protestes auf die Nordsee schauen.
Durchnässt kamen wir nach einer guten Stunde wieder ins Haus und mussten uns erst mal umziehen.  Es wartete nämlich schon Sr. Maria Mitis auf uns, um mit den Kindern wunderschöne Erstkommunionkerzen zu gestalten.
Jetzt hatten sich alle einen Teller leckeren Eintopf verdient, den Sr. Francisca in der Zwischenzeit für uns zubereitet hatte. Dabei lernten die Kinder, dass ein Tischgebet auch mal gesungen werden kann.
Unser Thema, das wir danach zu besprechen hatten, war der Gottesdienstablauf und die Köpfe rauchten.
Und dann kam wieder ein angenehmer Teil: Erst las uns Fr. Albrecht eine Geschichte über Fußspuren vor und anschließend durften wir uns gegenseitig mit einer Igelball-Massage verwöhnen. 
Um 15.30 Uhr trudelten dann die ersten Eltern ein und gemeinsam schauten wir uns die schönen Mosaikfenster der Lister Kirche an und hörten die Geschichte von Tobias und Raphael, die dort dargestellt ist. Am Ende durften sich alle eine Schutzengel-Karte mit einem Spruch drauf aussuchen – auch die Eltern.
Gegen 16 Uhr setzten wir uns gemeinsam mit Pfarrer Msg. Sanders und dem Gastorganisten H. Keller zur Kaffeetafel.
Als Abschluss feierten wir die Vorabendmesse und Pfarrer Msg. Sanders griff alles, was wir an dem Wochenende besprochen hatten noch einmal in der Predigt auf.
Beim Aufbruch waren alle der Meinung: Das war ein schönes Wochenende und bereits in der folgenden Erstkommunion-Stunde am Dienstag danach gingen die ersten Anträge bei den Katechetinnen ein: „Wann übernachten wir wieder?“







Sternsinger-Aktion 2016
Am 3. Januar wurden die Sternsinger nach dem Gottesdienst ausgesandt, um den Segen in die Häuser zu bringen. Gemeindemitglieder, die das wünschten, wurden besucht und so waren 11 Kinder mit ihren Begleiterinnen den ganzen Tag unterwegs. Für das leibliche Wohl zur Mittagspause sorgte das Team um Patricia Döbbeler im Gemeindehaus.
Am 6. Januar durften die Sternsinger dann den Bürgermeister im Rathaus besuchen und auch dort den Segen bringen.
Insgesamt wurden bei der diesjährigen Sternsinger-Aktion 4.736,34 € gespendet.
Allen Spendern und auch den an der Aktion Beteiligten ein Vergelt's Gott!





Weihnachtszeit 2015

Pfarrer Öhrlein aus Würzburg unterstützte unsere Gemeinde über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel für 4 Wochen. So konnte unsere Gemeinde in gewohnter Form Weihnachten feiern und ins Neue Jahr kommen. Ein herzliches Dankeschön für Ihren Einsatz und das gute Miteinander!
Ebenso waren der Organist Martin Erhard und seine Gattin über die Feiertage zu Gast und brachten sich in der Gemeinde ein. Am 29. Dezember gab Martin Erhard ein Orgelkonzert mit Filmmusik. Auch dafür ein herzliches Dankeschön!


Montag, 21. Dezember 2015






Aufbau von Krippe und Tannenbaum in der Kirche zusammen mit den Erstkommunionkindern, Messdienern und noch mehr fleißigen Helfern.






Sonntag, 20. Dezember 2015




Die Kinder der Kinderkirche brachten am 4. Adventssonntag das Friedenslicht aus Bethlehem mit in den Gottesdienst.
Wir entzünden das Friedenslicht immer an der Kerze, die die Namen der Kinder ziert, die im vergangenen Frühjahr zur Erstkommunion gingen.
Jeder hatte die Möglichkeit, eine kleine Kerze am Friedenslicht zu entzünden und in einer mitgebrachten Laterne mit nach Hause zu nehmen.



Sonntag, 6. Dezember 2015


Unsere Gemeinde feiert den Nikolaustag. Da es recht stürmisch war, konnte der Nikolaus nicht mit dem Autozug kommen. Jedoch hat er einen Sack mit schönen Sachen hergeschickt und einen Brief geschrieben mit der Bitte an die Kinder, Nüsse und Mandarinen an die Kirchenbesucher zu verteilen. Das taten die Kinder dann auch nach dem Gottesdienst. Und als kleine Belohnung gab es für alle einen Schokoladen-Nikolaus.






Sonntag, 15. November 2015
Annähernd 70 Gemeindemitglieder fanden sich nach dem Hochamt im Gemeindezentrum zur Pfarrversammlung ein. Wir Sylter Katholiken müssen seit dem 1. November des Jahres, bedingt durch den Weggang von Pfarrer Dr. Hoppe, das Gemeindelegen ohne einen ortsansässigen Priester organisieren. Mit "Aushilfspriestern" aus dem gesamten Bundesgebiet, die meist in den gemeindeeigenen Appartements im Pfarrhaus untergebracht werden, versucht der Kirchengemeinderat die Zeit der Vakanz zu überbrücken und den seelsorgerlichen Dienst aufrecht zu erhalten. "Bis Ende Januar", so Sr. Francisca, "kommen wir erst einmal über die Runden."

Eindringlich appellierte sie an die Gemeinde, in dieser Zeit nicht abseits zu stehen, sondern "zusammen zu halten, sich untereinander zu stärken, damit wir als Gemeinde zusammen bleiben!"
Friederike Ufer wurde als nachrückendes Mitglied des Kirchengemeinderates für die ausgeschiedene Rosemarie Winkler begrüßt.
Unter souveräner Moderation von Barbara Petzel stellten ich anschließend über 20 Arbeitsgruppen der Gemeinde vor und erhielten allesamt ein Gesicht durch die jeweils Verantwortlichen.
Zum Ende der Pfarrversammlung hatte jeder die Möglichkeit, sich in vorbereitete Helfer-Listen einzutragen.


Mittwoch, 11. November 2015
Zum St. Martinstag fand nach einer gemeinsamen Andacht um 16.30 Uhr in unserer Pfarrkirche der traditionelle Laternenumzug bei milden Temperaturen statt. Ca. 50 Personen - Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern - machten sich auf den Weg, um laut im Chor singend die gute Tat des Hl. Martin zu verkünden. Danach stärkten wir uns im Gemeindezentrum bei heißem Kakao oder Tee und leckerem Martinsbrot.
Abends trafen sich dann ca. 30 Erwachsene unserer Gemeinde im Hotel Roth zum gemütlichen Beisammensein bei leckerem Gänsebraten.


Sonntag, 1. November 2015
Pfarrer Dr. Hoppe zelebrierte seinen letzten Sonntagsgottesdienst in St. Christophorus, dem diesmal auch Vertreter der evangelischen Nachbargemeinden und der Gemeinde Sylt beiwohnten. Am Ende des Festhochamtes zu Allerheiligen wurden die neuen Messdiener mit Übergabe der Christophorus-Plakette offiziell in den Dienst aufgenommen.
Danach hatten Pastorin Lochner als Vertreterin der evangelischen Inselgemeinden, Eberhard Eberle von der Gemeinde Sylt, Erika Redlin für die Kirchengemeinde und den KGR und Schwester Francisca vom Orden der Steyler Missionarinnen Gelegenheit, einige Worte zum Abschied von Pfarrer Dr. Hoppe zu sprechen.
„Selig sind die Menschen, die Pilgerwege in ihrem Herzen tragen“ zitierte Schwester Francisca aus Ps 86,4 nach E. Zenger. Sie dankte dem scheidenden Inselpfarrer für die gute Zusammenarbeit in der Pfarrgemeinde und im Kirchengemeinderat und für die Spuren des Glaubens, die er gesetzt hat – um die die Gemeinde jetzt schon weiß und wahrscheinlich erst später vertieft erkennen wird. Der Herr selbst hätte in den verschiedenen Herausforderungen sein Leben aufgemischt und ihn nun in Neuland gelockt wir einst Abraham, Mose oder auch Bonifatius.
Ebenso dankte Herr Eberle im Namen der Gemeinde Sylt für das Mitgestalten und Prägen des Lebens in der Gemeinde und merkte an, dass der Inselpfarrer in Bescheidenheit immer zur Stelle gewesen sei, wo man ihn brauchte.
Nach dem Schlusssegen besuchte Pfarrer Dr. Hoppe den Friedhof der Heimatlosen gegenüber der Pfarrkirche, um die Gräber zu segnen.
Anschließend hatten alle Gemeindemitglieder und Besucher noch einmal bei einem gemütlichen Beisammensein im Gemeindehaus die Möglichkeit, sich persönlich von Pfarrer Dr. Hoppe zu verabschieden.


Die Sandalen der Sehnsucht

ich wusste nicht
wer sie mir heimlich angezogen
die Sandalen der Sehnsucht
aber ich ging in ihnen
ging, ging, ging

sie wuchsen mit mir
wurden dünn und schmiegsam
die Sandalen der Sehnsucht
wir saßen unterm Tulpenberg
im Farnwald unter dem Sprühregen
mitten im Regenbogen
die Sandalen der Sehnsucht und ich

wo sind sie jetzt, wo?
sie müssen in mir sein
sie tragen mich
durch das Sumpfland Zweifel
und die Sandöde Trauer
sie tragen immerzu
immerzu
ihm zu
der sie mir heimlich angezogen
die Sandalen der Sehnsucht

Käthi Hohl-Hauser