Einführung von Pastor Klentze

Am Sonntag, dem 6. August 2017 wurde Pastor Noel-Hendik Klentze im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes um 15.00 Uhr in St. Christophorus in sein Amt als Pastor im Pastoralen Raum Nordfriesland eingeführt. Er wird in Westerland wohnen und vorwiegend für die Gemeinden Westerland und Niebüll zuständig sein.
Pfarrer Oliver Meik sprach in seiner Predigt von Zelten, welche man baut und auch leicht wieder abbauen kann. Man solle sich bewusst sein, dass das Leben ständige Veränderungen mit sich bringt.
Im Gottesdienst konzelebrierten zahlreiche Gastpriester, welche die Gemeinde in den letzten 21 Monaten der Vakanz unterstützt hatten.




Nach dem Gottesdienst lud Erika Redlin vom Kirchengemeinderat alle Anwesenden zu einem Empfang in das Gemeindehaus ein. Dort traf man sich bei Sekt, Kaffe, Kuchen und herzhaften Brötchen, konnte ins Gespräch kommen und den neuen Pastor kennenlernen.
Zu Beginn des Empfangs überraschte Pfarrer Meik das Leitungsteam "vom Dienstgespräch", Sr. Francisca Brunsen, Erika Redlin, Sekretärin Beate Lüngen und stellv. Kirchengemeinderatsvorsitzende Regina Kirsten mit einem Blumenstrauß als Dankeschön für die geleistete Arbeit. Franziska Olson vom Kirchencafè-Team und das Hausmeister-Ehepaar Kathrin und Helmut Langheinrich wurden ebenfalls mit einem Blumenstrauß bedacht für den Einsatz beim Wasserschaden im Gemeindehaus vergangenes Wochenende.




Stellvertretend für den Inselkonvent, bei dem sich regelmäßig evangelische Pastoren/innen und der katholische Priester - während der Vakanz Sr. Francisca - treffen, begrüßte Pastorin Grünagel Pastor Klentze und überreichte ein Sylt-Lexikon.



Auch die politische Gemeinde überbrachte einen Gruß durch Herrn Eberle.




Die stellv. Kirchengemeinderatsvorsitzende Regina Kirsten ließ es sich nicht nehmen, einen Dank an all die vielen ungenannten Helfer in der Kirchengemeinde auszusprechen und hob hervor, dass ein solches Zusammenhalten einer Gemeinde nicht selbstverständlich sei. Auch sie hieß Pastor Klentze herzlich Willkommen und freute sich über die künftige Arbeitsteilung.


Zahlreiche Gäste waren der Einladung zum Empfang gefolgt.